Logistik Monitoring für Windenergieanlagen

Der Transport von Komponenten für Windenergieanlagen ist eine Herausforderung: Die Lieferkette geht oft um die halbe Welt, unabhängig von konventionellen Verkehrssystemen und mit unterschiedlichsten Transporteuren. Dabei müssen alle Teile zeitgenau und unbeschädigt am Ort des Aufbaus eintreffen. Dazu ist ein geeignetes Monitoring-System nötig, dass die gesamte Lieferkette unabhängig von Transporteinheiten und Transporteur überwacht – vom Lieferwerk bis zum Ort des Aufbaus.

Schwierigster Transport einfach dargestellt und überwacht


Mit LOMO bietet die HEC Herstellern von Windenergieanlagen oder deren Logistikern ein Werkzeug, mit dem alle transportrelevanten Daten in Echtzeit gemeldet werden.
Durch Sensoren, die an den Transportchassis für die großen Bauteile angebracht werden, wird der Transport gescannt. Nicht nur die Position, auch die Beschaffenheit (durch die Messung von bspw. Erschütterungen und Temperaturen) wird dokumentiert. Die Daten werden übermittelt und übersichtlich aufbereitet dargestellt. So wird der Transport  transparent und die zuverlässigen Informationen ermöglichen schnelle und gezielte Reaktionen bei Unregelmäßigkeiten im Transportablauf.

Verbesserte Planbarkeit senkt Risiko und Kosten


Die übermittelten Daten werden vom LOMO-System mit den Plandaten verglichen. In einer Gantt-Darstellung werden Abweichungen und deren Folgen kenntlich gemacht. Die Verantwortlichen können sofort Folgeschritte veranlassen, wie sofortige Überprüfung des Transportgutes oder Verschiebung von auf Termin disponiertem Aufbauequipment. Die Auswertung von Kennzahlen lässt nach Abwicklung des Transportes eine Bewertung des Logistikers und der einzelnen Transporteure zu. So lässt sich der zukünftige Ablauf kontinuierlich verbessern und Kosten sparen.
LOMO ist ein zukunftsweisendes Tool, das einen wesentlichen Kostenfaktor in der WEA-Branche minimiert: Das Transportrisiko.

Förderung

Die Entwicklung von LOMO wurde vom Land Bremen über die BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung gefördert.

Eine Praxis-Darstellung von LOMO

Eine Leseprobe

Ein Praxisbeispiel für den Einsatz von LOMO gibt Roger Heidmann in seinem Buch „Windenergie und Logistik“ im Beuth Verlag. Auf 10 Seiten beleuchtet er detailliert die Abläufe in einem kompletten WEA-Logistik-Exportprojekt. Das Buch stellt Wirkungszusammenhänge der Logistik detailliert dar, um daraus Anhaltspunkte und Gestaltungsmöglichkeiten auch für kleine und mittlere Unternehmen abzuleiten.

Eine systematische Darstellung von LOMO

In dieser Präsentation erfahren Sie auf 10 Seiten, was LOMO Ihnen bietet mit Screenshots und Grafiken. Sie erfahren außerdem, wo die Vorteile einer Arbeit mit LOMO liegen.

Wenn Sie erfahren möchten, was LOMO Ihnen bietet, in kurzen Statements mit Screenshots und Grafiken, dann sehen Sie sich diese Präsentation an.


Wenn es etwas mehr sein darf ...

... und Ihre IT-Abteilung zusätzliches IT-Fachwissen oder IT-Fachleute benötigt, klicken Sie hier:

Die IT-Spezialisten der HEC stehen Ihnen flexibel zur Seite und unterstützen Ihre Softwareentwicklung. 


Presse über HEC Logistiklösungen

IT in der WEA-Logistik – Projekt LOMO zeigt modernes Monitoring

Bremer Software- und Beratungshaus HEC entwickelt gemeinsam mit zwei Projektpartnern aus Bremerhaven moderne Lösung für komplexe Logistik im Projektladegeschäft beim Bau von Windenergieanlagen (WEA).



Individualentwicklung Logisitiksoftware

Anforderungen des Top10-Seefracht-Dienstleisters im Budget konnten umgesetzt werden.



Individualsoftware für Seefracht

Bei Individuallösung „seastep“ setzt Fr. Meyer‘s Sohn auf Kooperation mit dem Softwareentwicklungshaus HEC



HEC Projekte in der Logistik

Konzeption und Erstellung eines Dispositionssystems

Für die Reaktivierung des Geschäftsfeldes benötigt ein Transportdienstleister ein webbasierten Dispositionssystem



Leistungserfassung und Fakturierung für Festmacher

Traditionsunternehmen in der Hafenwirtschaft mit neuer IT



ERP-Lösung für Spedition

Entwicklung eines Transport­management-Systems für Seefrachtspediteur



Erstellung eines Lastenheftes Seefracht­spedition

Speditionssoftware, aber auch die Systeme der Finanzbuchhaltung, das System für den elektronischen Datenaustausch (EDI) und die zugrundeliegende Hardware sollten angepasst werden.



Hier können Sie ihre Anfrage Stellen

captcha